Skip to main content
04. Oktober 2021

Nepp: Ludwig soll sich in Corona-Politik ein Beispiel an Doskozil nehmen

Nepp: Ludwig soll sich in Corona-Politik ein Beispiel an Doskozil nehmen

„Während SPÖ-Bürgermeister Ludwig die Wiener Bevölkerung mit immer schärferen Corona-Maßnahmen schikaniert, kündigt sein Parteikollege Doskozil im Burgenland die Aufhebung aller Einschränkungen für November an. Ludwig soll sich daher an Doskozil ein Beispiel nehmen und seinen totalen Irrweg in der Corona-Politik beenden“, so der Wiener FPÖ-Chef Stadtrat Dominik Nepp.

Nepp kritisiert, dass die 2,5G-Regel einen massiven Schaden für Wirtschaft und Gesellschaft in Wien bedeutet. „Mit der PCR-Test-Schikane werden nur der roten Wiener Testindustrie die Millionen in den Rachen geworfen. Das Ergebnis ist, dass viele Wiener dann in Hagenbrunn oder am Neusiedlersee ins Gasthaus gehen und die Wiener Wirte ihre Gäste verlieren“, so der Wiener FPÖ-Obmann.

„Der Kurs von SPÖ-Bürgermeister Ludwig, die Wiener mit Zwangsmaßnahmen und massiven Einschränkungen zum Impfen zu bewegen, ist grandios gescheitert. Daher muss diese katastrophale rote Politik sofort beendet werden. Die Bürger haben umgehend ihre Freiheiten zurückzubekommen“, bekräftigt Nepp.

© 2021 Freiheitliche Partei Österreichs. Alle Rechte vorbehalten.