Skip to main content
08. Oktober 2020

Mahdalik: Wann werden die arbeitsscheuen Michaelerplatz-Besetzer endlich g‘stampert?

Rot-Grün sekkiert Wirte, straft Marktstandler ab und runiert die Wirtschaft – aber linke Klimaidioten dürfen illegal campen?

Mit Unverständnis reagiert der Klubobmann der Wiener FPÖ, Toni Mahdalik, auf die nunmehr schon seit Sonntag andauernde, illegale Besetzung des Michaeler Platzes in der Wiener City. „Die `Demonstration´ offenbar beschäftigungsloser Weltenretter ist weder angemeldet noch genehmigt und zudem herrscht in Wien ein Camping-Verbot“, erinnert Mahdalik. Zudem herrsche der Verdacht der Nötigung, da die illegalen Platzbesetzer Autofahrern die Durchfahrt verweigern und nur Einsatzfahrzeuge und Radfahrer passieren lassen würden. „Die Polizei prüft nach eigenen Worten die rechtliche Situation, nachdem sie selbst festgestellt hat, dass die Versammlung nicht angemeldet ist. Da simma aber gleich beruhigt und freuen uns alle sehr“, atmet Mahdalik auf. Nachdem sowohl ÖVP-Innenminister Nehammer als auch die die Ludwig-SPÖ auf ihre grünen Beiwagerln Rücksicht nehmen müssen, könnte die penible „Prüfung“ der illegalen Besetzung seitens der Polizei wohl diesem Umstand geschuldet sein. Anständige und steuerzahlende Wirte ohne langwierige „Prüfung“ für was weiß ich was zu schnalzen ist halt weit einfacher, als bei linken Schwachköpfen mit AMS-Hintergrund Recht und Ordnung walten zu lassen“, vermutet Mahdalik und fordert Ludwig, Nehammer & Co. zum sofortigen Handeln auf.

© 2020 Freiheitliche Partei Österreichs. Alle Rechte vorbehalten.