Skip to main content
03. Juli 2020

Mahdalik: Kulturdemo sollte am Ballhausplatz stattfinden

Kein Verständnis für nächstes Stauchaos

„Ich habe volles Verständnis dafür, dass die Kulturschaffenden gegen die schwarz-grüne Bundesregierung demonstrieren, weil sie von ihr in der Coronavirus-Krise im Stich gelassen wurden. Es zeugt aber nicht von demokratischer Reife, dass deshalb in Wien durch Straßensperren der nächste Mega-Stau verursacht wird und andere Wirtschaftszweige dadurch geschädigt werden“, so der Klubobmann und Verkehrssprecher der Wiener FPÖ, Klubobmann Toni Mahdalik. Mahdalik appelliert, derartige Demonstrationen künftig auf den Ballhausplatz zu verlegen. „Dort könnten die Botschaften den Verantwortlichen, wie ÖVP-Bundeskanzler Kurz, vor der Türe überbracht werden und die Wirkung wäre viel größer.“

© 2020 Freiheitliche Partei Österreichs. Alle Rechte vorbehalten.