Skip to main content
20. Dezember 2017

Das blaue Weihnachtswunder der Donaustadt

Frohe Weihnachten durch die FPÖ Donaustadt

Bezirksvorsteher Stellvertreter Werner Hammer wurde durch eine engagierte Donaustädter Bürgerin auf den Fall einer alleinstehenden Pensonistin aufmerksam gemacht, welcher vor kurzem die dritten Zähne gebrochen waren und dieser Umstand zu einer absoluten finanziellen Katastrophe für die Dame führte.

Besagter Dame bleiben monatlich nur ca. € 180,- (nach Abzug aller Kosten) zum Leben übrig und so sind größere Anschaffungen defacto nicht möglich. Da saß der Schock bei der Pensonistin nach dem Malheur mit den Zähnen natürlich tief.

Auch ein Besuch in einer Zahnambulanz brachte keine Hilfe. Für die provisorische Reparatur wurden € 100,- verrechnet und von Seiten der Ambulanz erklärt, dass man keinerlei Garantien übernehme; die betagte Pensonistin musste auch noch unterschreiben, dass sie darüber informiert wurde! Man gab ihr aber den Tipp, sich schnellstens neue Zähne zu machen, denn man wisse ja nicht, wie lange das Provisorium halten würde.

Derart verunsichert bat sie um einen Termin für die neuen Zähne und bekam diesen auch promt, mit dem Hinweis versehen, dass die Rechnung etwas über € 800,- betragen werde und diese im Vorhinein zu begleichen sein.
Sie erzählte ihrer Freundin von ihrer Not und diese wiederum, wie eingangs erwähnt, wandte sich an den BV-Stv der Donaustadt. Gemeinsam mit BezR Werner Stepanowski organisierte dieser eine Spendenaktion bei der Weihnachtsfeier der FPÖ Donaustadt und bei der Sonnwendfeier des Kulturring 22. Die Aufzahlung wurde dankenswerterweise durch den Kulturring 22 mit seinem Obmann Mag. Reinhart Kopschar übernommen.

Einen Tag vor Weihnachten durften dann die Herren Hammer, Stepanowski, Kopschar und der Kulturring 22 Kassier Franz Höger als Christkind „erscheinen“ und der in Not geratenen Bürgerin mitteilen, dass die Rechnung bezahlt sei. Die eine oder andere Träne floss und der Zauber von Weihnacht wurde in der Donaustadt kurz war.

© 2018 Freiheitliche Partei Österreichs. Alle Rechte vorbehalten.